Ich wünsche allen ein gutes und gesundes Neues Jahr

Wieder ist ein Jahr zu Ende und man ist wieder etwas am Grübeln, was das Neue Jahr so bringen wird. Ist alles im alten Jahr so verlaufen, wie man es sich gewünscht, oder hat es nicht so geklappt? Mein Jahr hat für mich durch Stampin‘ Up! einen ganz anderen Verlauf genommen, als ich dachte. Und ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickeln wird.  Aber ich werde es weiterhin lieben zu tun, und mit anderen teilen. Ganz nach dem Leitspruch von Stampin‘ Up! Durch Stampin‘ Up! habe ich schon jetzt viele neue und nette Menschen kennen gelernt. Ich bin gespannt, wen ich nächstes Jahr alles neu kennenlernen werde. Melde Dich einfach bei mir, wenn auch ich Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen darf.

Allen meinen lieben Kundinnen und Kunden, allen Lesern, allen Freunden, Bekannte und Verwandte, sowie meiner lieben Familie wünsche ich für das kommende Jahr viel Glück, Erfolg und vorallem Gesundheit. Mögen all Euere Wünsche in Erfüllung gehen. Ich freue mich schon auf ein weiters Jahr mit Euch! Feiert heute schön den Jahreswechsel und rutscht gut hinüber, aber nicht aus!

Liebe Grüße Euere Geli

Katze Punch Art

Hier habe ich eine Katze als Gutschein für den Musicalbesuch „Cats“ nach einer Anleitung der Halloweenkatze von Delia erstellt. Die Katze fand ich so super, dass ich sie sofort abgespeichert habe weil ich viele Katzenliebhaber kenne. Als erste hat meine Schwiegermutter eine Katzen-Karte bekommen. Von außen ist erst mal nur eine Chrysantheme zu sehen. Diese ist übrigens sehr leicht zu machen, dauert aber etwas. Ich machte sie nach einer Video-Anleitung von Steffi und Heike. Und innen ist dann die Katze. Die Eintrittskarte wurde auf der rechten Seite eingeschoben. Ich habe die Karte genau nach den Maßen der Karte gemacht, damit es auch passt.

Das Fell der Katze hat Streifen, welche ich in Schwarz geinkt (mit Schwämmchen aufgetupft) habe.  Der Banner „Für Dich“ habe ich mit Crystal Effects zum glänzen gebracht.

Meine erste Babybody-Karte zur Geburt

Diese Babybody-Karten zur Geburt fand ich immer so süß und hoffte, einmal die Gelegenheit zu finden, auch solch eine zu verschenken. Und endlich war es soweit und diese süße Karte fand ihren Weg zum neuen kleinen Erdenbürger.

Wenn man das Band aufmacht, kann man die Karte aufklappen. Die Karte ist an den Schulternähten mit dem Rückteil verbunden. Da es für einen Jungen ist, habe ich es ohne Glitzersteine gewerkelt.

Verwendete Stempelsets: Fox & Friends, Gemusterte Grüße (SAB 2013)

Ich wünsche Euch ein frohes Fest

Es ist soweit, das Fest der Liebe ist nun da. Ich möchte Euch ein schönes Weihnachtsfest wünschen und natürlich viel Glück und Gesundheit fürs Neue Jahr. Ich hoffe wir sehen uns dann auch weiterhin, denn auch im nächsten Jahr gibt es viel auf meinem Blog zu sehen. Und es gibt auch so viel tolles, was in nächster Zeit ansteht. Die obige Weihnachtskarte habe ich mit dem Designpapier Bunter Basar (SAB 2013) gewerkelt. Diese Origamiboxen machte ich bereits bei meinem ersten Workshop, diesmal werkelte ich sie aber ein klein wenig anders mit einer Dankeschönkarte dazu.

Und zum Schluss möchte ich daran erinnent, natürlich nicht den Sinn dieser Nacht zu vergessen – Christi Geburt. Die geht nämlich oft im Geschenkerausch unter. Christus wurde geboren, um Liebe in die Welt zu bringen. Lasst uns auch Liebe in die Welt bringen. Vielleicht mit einer selbstgebastelten Karte ;-)

Ziehschokolade oder Ausziehverpackung

Kennt Ihr Ziehschokolade. Diese wird so genannt, da man einfach an dem Bändchen zieht, dann kommt die Schokolade heraus. Ich finde dies total genial.

Meine Ziehschokolade enthält die etwas dünnere und breitere Tafel von Lindt, welche in das normale Maß nicht hinein passen. Wer gerne diese Maße haben möchte, hier sind sie:

Farbkarton in 21 x 21 cm Größe. Auf der einen Seite bei 1 cm falzen, und auf der anderen Seite bei 9cm, 10 cm, 19 cm, 20 cm. Genaue Anleitung siehe hier bei Jutta Frank, dort steht alles genau beschrieben. Die Größe kann eigentlich auf alle Schokoladentafeln individuell angepasst werden.

„Dinner in the Dark“-Gutschein zu Weihnachten

Heute möchte ich Dir eine Weihnachtskarte der etwas anderen Art zeigen. Die Farben sind sehr dunkel gehalten, da der Empfänger in dieser Karte einen Gutschein für ein „Dinner in the Dark“ erhält. Aber durch den Glitzer wirkt alles sehr festlich und weihnachtlich. Obenstehend war der Erste Entwurf, endgültig kam dann ein Banner mit „Dinner in the DARK“ darauf. Seht her:

Farbkarton: Anthrazitgrau, Schwarz beides Stampin‘ Up!, Gelb + Grau von Folia

Stempelfarbe: Marineblau (erster, zweiter und dritter Abdruck), Grünbraun

Stempel aus dem SAB-Set 2013 Frühlingsgefühle

Stanzen: Eulenstanze, Vogelstanze (Jahreskatalog 2012-13 Seite 185)

Rentierverpackung für Taschentücher

Heute möchte ich Dir eine Taschentücherverpackung für Weihnachten vorstellen. Diese habe ich für den Kindergarten gewerkelt, da dort heute Weihnachtsfeier ist. Ich hoffe, die Kleinen haben viel Spaß daran.

Und wer Rudophs Rote Nase auch verhindern möchte mit solch schönen Taschentüchern, dem habe ich hier die Anleitung aufgeschrieben:

Papiergröße 17 x 11 cm. Auf der Längsseite wird gefalzt bei folgenden Maßen:

4,5 cm; 7 cm; 12,5 cm und 15 cm

Dann um eine Papiertaschentücherpackung wickeln und zusammenkleben auf der Längsseite. Ich habe hierfür den Kleberoller genommen. Nun ist die Ummantelung fertig. Zwei Zuckerstangen sind das Geweih und die habe ich mit dem Selbstklebestreifen an der Rückseite des Rentiers (dort wo es zusammengeklebt ist) von innen festgeklebt.  Dann mit dem 1″ Kreisstanzer zwei weiße, einen braunen  und einen rotern Kreis ausstanzen. Den braunen Kreis halbieren und mit dunklerer Stempelfarbe mit dem Schwämmchen betupfen. Zwei schwarze Kreise ausstanzen (ich habe die großen Augen der Eulenstanze genommen). Dann die Augen zusammenkleben Auf die weißen Kreise die schwarzen Pupillen und das braune Lid aufkleben. Nun noch auf Augen und Nase Kleber auftragen und auf die Taschentücherummantelung vorne drauf kleben. Dann ein rotes Band um das Rentier binden, Glöckchen auffädeln, Schleife machen und das Band am untern Rand der Ummantelung mit dem Kleberoller an einigen Stellen fixieren. Fertig!

Auszeit im Allgäu

Über das Wochenende waren wir im Allgäu, in Pfronten. Das machen wir jedes Jahr im Advent um in der hektischen Zeit etwas zu entspannen. Sozusagen uns auf die stade Zeit besinnen. Das war wieder mal sehr schön. Aber da es sehr mild war, hat es von Freitag Nacht bis Samstag Mittag geregnet und der viele Schnee schmolz leider dahin. Daher mussten wir noch schnell einen Schneemann bauen, bevor kein Schnee mehr da war.

Aber wir konnten uns auch ohne Schnee bei Spiel, Spaß, Wellness und gutem Essen sehr gut entspannen und erholen.

Teelicht-Deko schnell gemacht

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt, erst eins, dann zwei, dann drei…

Heute ist schon der dritte Advent. Vielleicht magst Du auch eine schnelle Teelichtummantelung (ich nenne das jetzt einfach so) machen. Du brauchst nur einen Pergamentstreifen, meiner war 7 cm hoch, und die Länge eines DIN A4 Blattes. Dann habe ich dieses immer bei 7 cm gefalzt, und am Schluß der kleine Reststreifen ist zum verkleben. Nun mit beliebigen Motiven bestempeln. Die Stempelfarbe trocknet sehr langsam. Also vorsichtig sein, damit Du nichts verschmierst. Einfach eine gute Zeit trocknen lassen, und dann zusammenkleben, Glasteelicht rein stellen, fertig.

Plätzchen backen mit den Kleinen Schleckermäulchen

Bald schon ist der 3. Advent. Da wollte ich Euch noch meine Plätzchen vorstellen. Da ich vor lauter Karten machen nicht viel Zeit hatte, habe ich bis jetzt nur dreierlei Sorten gebacken. Aber ich hatte Hilfe von zwei kleinen Heinzelmännern, oder sollte ich sie eher Schleckermäulchen nennen?

Also irgendwie gingen mehr von den Streuseln in die Kindermünder, als auf die Plätzchen *lach*.

Pralinen selber machen

Gestern habe ich ganz viele Pralinen gemacht. Ich war in einem Pralinenkurs. Und lecker sind die, die muss ich schnell verstecken, bevor keine mehr übrig sind. Wir haben Haselnusskrokant und Mangosorbet-Pralinen gemacht. Hier ein paar Eindrücke.

Shopping Queen oder was Frauen lieben ;-)

Was macht in der Weihnachtszeit besonders Frauen glücklich? Natürlich ausgiebiges Einkaufen, na ja nicht nur in der Weihnachtszeit. Vor längerer Zeit habe ich einen ganz tollen Stempel von Penny Black gefunden. Dieser Stempel war „Liebe auf den ersten Blick“. Als ich den sah, wusste ich, den muss ich haben.

So und was macht noch glücklich? Also für mich ist das Gesundheit, Liebe, Kinderlachen, unberührte Natur, leckeres Essen, Zeit, Frieden. Hast Du noch andere Vorschläge, dann schreibt es mir einfach bei Kommentare.

Zusammenfaltbarer Zauberstern

Ich hatte am Freitag einen Workshop, bei diesem falteten – oder soll ich besser sagen „zauberten“ wir diesen Zauberstern.

Die Anleitung fand ich bei Sigrid – ein großes DANKSCHÖN, weil er so einfach ist, und alle ihn lieben. Und nach Weihnachten wird er Platzsparend und sicher verpackt verstaut. Ist das nicht super?

Hier noch ein Foto vom Workshop, Mädels es war sehr schön mit Euch!

Schneeflöckchen, Weißröckchen…

Wie die Schneeflocken heute nur so wirbeln. Dies inspirierte mich dazu, Dir heute meine Schneeflockenkarte zu zeigen. Sie ist so gefertigt, dass man sie entweder hochkant oder quer benützen kann. Mit der „Schneeflocken“ Stanzform ist sie schnell ausgestanzt.

Mal kucken, wie lang es so verschneit ist. Es soll vor Weihnachten wieder wärmer werden, angeblich 9 Grad! Dann wird es wohl keine weiße Weihnachten werden! Was meinst Du, wieviel Grad wird es an Weihnachten haben? Über einen Kommentar hierüber würde ich mich freuen.