Team Stempelwiese: Hochzeitsinspirationen

blog-hop-inspirationen-hochzeit-team-stempelwieseHerzlich Willkommen beim Team Stempelwiese. Mein Name ist Angelika Schmitz, ich bin aus Augsburg und freue mich, dass Ihr auf meinem Blog vorbei schaut. Zum Thema Hochzeit haben Euch heute 60 Demonstratorinnen aus dem Team Stempelwiese etwas zu zeigen. Die liebe Steffi organisierte das alles und ich möchte ihr hiermit von Herzen danken und freue mich, dabei zu sein. Bitte klickt Euch nachher noch durch die Beiträge der anderen Teilnehmer, sie freuen sich genauso, Euch neue Inspiration zeigen zu dürfen wie ich. Bei so einer Aktion ist natürlich die Frage, was mache ich. Ich habe lange überlegt und meine gespeicherten Inspirationen durch gesehen. Hängen geblieben bin ich dann an einer Reisverpackung. Die fand ich ideal und ich hoffe, damit etwas außergewöhnliches zu zeigen, mit einem Stempelset, was die meisten wohl nicht für Hochzeiten hernehmen würden. Aber man kann mit viel Fantasie ganz viele Stempelsets für Hochzeiten verwenden. Na dann starten wir mal:

HZ BlogHop 01Für heute habe ich eine Hochzeitseinladung, eine Reisverpackung und ein Tischkärtchen gebastelt. Dazu verwendete ich das Stempelset „Donnerwetter“ auf S. 55 des Jahreskatalogs. Das gute ist, den ausgestanzten Schirm aus der Reisverpackung kann man gleich auf das Tischkärtchen kleben. Man könnte das Tischkärtchen auch in weiß machen, und dann den Schirm Rot.

HZ BlogHop 06Aber zuerst zur Reisverpackung. Viele Leute werfen (sofern es erlaubt ist) nach der Trauung Reis auf das Brautpaar. Da wäre es doch eine nette Idee, entweder schon mit der Einladung diese Reisverpackung den Gästen zukommen zu lassen (das könnten auch die Trauzeugen/Freundinnen als Überraschung machen). Die Aufschrift „Reisregen Kindersegen“ habe ich mit dem Stempelset Labeler Alphabet gestempelt. Dies ist allerdings für die Massenproduktion sehr aufwändig. Da würde ich dann empfehlen, Etiketten zu bedrucken und dies einfach unten (wo jetzt Kindersegen) gestempelt ist, aufzukleben.

HZ BlogHop 05Ich habe einfach eine kleine Schachtel in der Größe 7 x 7,5 cm gemacht. Dazu braucht ihr ein Papier in der Größe 18 x 9 cm und falzt die lange Seite bei 7,5 cm, bei 8,5 cm, bei 16 cm und bei 17 cm. Die kurze Seite wird rechts und links bei 1 cm gefalzt. Dann nur noch zuschneiden, Schirm ausstanzen, bestempeln, Folie darauf kleben und zusammenkleben. Geht doch schnell ;-)

HZ BlogHop 05Wie gesagt aus dem Stanzschirm habe ich das Tischkärtchen gemacht. Das Schirmchen mit Herzen bestempeln und auf das Kärtchen kleben. Darauf kann man dann mit der Hand oder mit den Stempeln den Namen des Gastes schreiben. Ein paar Glitzersteinchen und schon ist das Kärtchen fertig.

HZ BlogHop 07Die Einladungen zur Hochzeit wollte ich jetzt natürlich nicht in einem anderen Stil machen, denn wenn man eine Hochzeit plant, sollte das Thema schon durchgehend sein. Also von Einladungskarten über Kirchenhefte, Menükarten, bis zu den Danksagungskarten. Die könnt ihr alle so ähnlich wie die Einladung bestempeln.

HZ BlogHop 02Zuerst stempelte ich den Hintergrund in Savanne. Damit Ihr nicht die Schirmgriffe in den Schirmen habt, müsst Ihr ein Stanzteil über den Schirm legen und dann darüber stempeln. Das nennt sich „Maskentechnik“. Schon alleine der Hintergrund war bezaubernd. Ich wollte aus allen Schirmen zwei hervor heben, die sich gefunden haben. Damit diese auffallen, sind beide in Chili gestempelt. Könnt ihr erkennen, wer die Braut und wer der Bräutigam ist? Ich hoffe es ist gelungen:

HZ BlogHop 04Die Schirme sind mit Abstandspads aufgeklebt. Auf den Hintergrund sind mit Chili noch Sprüche aufgestempelt. Diese sind aus den Stempelset: „Blühende Worte“, „So viele Jahre“ und „Malersiche Grüße“. Damit der Text „Einladung“ hervor sticht, ist dieser mit zwei Herzen hinterlegt. Wieder in den Farben Chili und Savanne. Noch ein paar Perlen und fertig ist die Einladungskarte. Hiermit bedanke ich mich für Eueren Besuch und hoffe, dass Ihr mal wieder vorbei schaut. Es würde mich freuen, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst, wie Euch meine Schirmhochzeit gefallen hat. So dann klickt hier zu meinen Kolleginnen.

Liebe Grüße Geli

HZ BlogHop 03

Hortensienbox mit Wald der Worte

Hortensienbox01Heute war der letzte Schultag und da ist es mal wieder an der Zeit, der Lehrerin Danke zu sagen für die Mühe mit den Schülern. Also Lehrerin möchte ich ja nicht sein, da braucht man schon gute Nerven. Ich weiß das ja aus meiner eigenen Schulzeit, wie es da manchmal zu ging. Von daher finde ich, dass Lehrer schon einen sehr verantwortungsvollen und anstrengenden Job machen. Da ich ganz viele Lehrerinnen als Kundinnen habe, die vielleicht auch diesen Beitrag lesen, möchte ich Euch hiermit auch ganz viele Grüße und schöne Ferien wünschen.

Hortensienbox05 Die Lehrerin meines Sohnes bekam diese Box, die ich mit dem Stempelset „Wald der Worte“ und den Thinlits „Blatt und Blüte“ erstellt habe. Ich fand die Pralinenbox so lecker und nun war die Frage, wie ich die am besten verpacken könnte. Da blieb als erste Wahl natürlich eine Explosionbox. Diesmal eine ganz einfache Ausführung. Aber ich finde sie total schön.

Hortensienbox07Sie harmoniert mit Farben Rosenrot, Olivgrün und Silber außen. Innen ersetzte ich das Olivgrün durch Zartblau (eine alte Stempelfarbe die es nicht mehr gibt). Denn genau in diesen Farben ist das Schleifenband. In den vier Seitenlaschen stecken Kärtchen drin. Die erste enthält die Botschaft „Hurra Ferien“, auf dem zweiten hat mein Sohn ein Bild gemalt, die dritte hat mein Sohn beschriftet und die vierte ich. Hier mal das Hurra (aus dem Stempelset „Wir feiern“).

Hortensienbox03Das „Ferien“ ist mit dem Alphabet „Labeler Alphabet“ (S. 156 Jahreskatalog) erstellt. Die Blätter sind auch aus dem „Wald der Worte“ und der Frosch aus dem Gastgeberinnenset „Love You Lots“.

Hortensienbox02Die Hortensie besteht aus zwei Blüten-Schichten, eine rosenrote und eine silberne Lage. Die Silberne ist zusätzlich bestempelt und silbern embossed. Noch ein paar Glitzersteinchen darauf, und fertig war die Box. Ich zeige Euch nächste Woche, was ich für eine Karte für das gemeinsame Klassengeschenk gemacht habe. Die Karte finde ich ja sooo süß. Leider hat mich wohl ein Ausläufer der Sommergrippe erreicht, so dass ich momentan nicht die Muse verspüre, noch weitere Fotos zu bearbeiten. FREUT EUCH AUF MORGEN, 30.07.2016, DA STARTET UM 11 UHR EINE HOCHZEITS-INSPIRATION DES TEAMS STEMPELWIESE. Ich habe heute trotz Grippe noch meinen Beitrag für Euch gebastelt. Ich hoffe er gefällt Euch.

Hortensienbox04

Allgäuer Wochenende und ein besticktes Kissen

Berggipfel01Das Wochenende waren wir im Allgäu. Mein Sohn hatte doch Kommunion und bekam von unserer Allgäuer Verwandschaft eine Bergtour geschenkt. Angekommen auf dem Gipfel machten wir natürlich sofort „Beweisfotos“. Auf dem Gipfel fanden sich auch Kühe und Jungstiere. Seht mal hier, auf diesem Foto ist Sandra die Kuh. Wer findet sie ;-) Die Kühe waren sooo zutraulich. Ein Kind hat sich sogar auf den Rücken der Kuh gesetzt. Das hätte ich jetzt meinen Kindern nicht erlaubt, weil man weiß ja nie, wie sich so eine fremde Kuh verhält. Das schöne ist, diese Kühe und Stiere hatten alle  Hörner. Auf einer Senneralpe wurde uns erklärt, dass die Milch und das Fleisch von sozusagen „gehörnten“ Kühen besser schmeckt. Das finde ich natürlich erstaunlich zu erfahren. Das habe ich gleich einmal gegoogelt und bin auf ein paar erstaunliche Seiten gekommen, u. a. über das Horn hier. Eigentlich sollte man sowieso keine Milch/Milchprodukte nach dem Säuglingsalter zu sich nehmen, aber es schmeckt so ein leckerer Käse doch super gut. Wir haben übrigens Bergkäsebrote auf der Alpe gegessen, zusammen mit Speck und Schinken von den dort lebenden Schweinen. Dieses werden extra gehalten, um die bei der dortigen Käseproduktion anfallende Molke zu essen/trinken. Wir haben sozusagen Molke-Schinken gegessen. Gut war es, und bei der sonnigen Bergluft schmeckte es erst recht gut.

Berggipfel02Da ich am Wochenende keine Zeit zum Basteln hatte, möchte ich Euch sozusagen einen Gastbeitrag zeigen. Dieser ist von meinem Sohn. Er hat in der Schule ein Kissen bestickt und ich bin total baff gewesen, mit welcher Ausdauer und Genauigkeit er dieses gearbeitet hat.

Kissen Marcel01Ich bin echt stolz auf ihn, dass er so ein tolles Kissen gemacht hat. Er hat da doch bisschen die kreative Ader von seiner Mama, denn Handarbeit und Werken liebt er. Hier noch eine Nahaufnahme, von den tollen Stickereien. Man muss sich auch vorstellen, dass er 8 Jahre alt ist. Den Beitrag hat er übrigens auch gelesen und freut sich darüber.

Kisen Marcel02

Blumen in Pink trifft Espresso auf Savanne :-)

Geburtstag Jenny02Da fühlt man sich fast wie in der Kindheit. Beim Klecksen kann man seine ganze Kindheit wieder zum Vorschein bringen. Ich habe einfach eine Klarsichtfolie (da hebe ich mir immer Verpackungen der Dimensionals oder sonstiges auf) auf ein Espresso Stempelkissen getupft. Richtig saftig ein paar Mal eintunken. Das geht übrigens auch mit allen anderen Farben ;-). Dann habe ich mir eine alte Sprühflasche mit Wasser befüllt und sprühe damit ein zweimal auf die Folie. Nun mit einem Pinsel vermischen und mit dem Pinsel auf das Papier (hier Savanne) gehen. Man könnte auch mit der Folie direkt auf das Papier gehen, kann dabei aber nicht so genau arbeiten, wie mit dem Pinsel. Gleichmäßig verklecksen und schon hat man einen schönen Hintergrund. Diesen habe ich dann einfach mit einem Spruch in Wassermelone embossed. Das gibt es zwar nicht mehr zum kaufen, aber Ihr könnt genauso gut weißes Embossingpulver verwenden. In diesem Falle würde ich die Blüten dann auch weiß ausstanzen. Der Spruch ist aus dem Stempelset „Doppelt gemoppelt“ und ich finde dieses Stempelset ist vorallem für Anfänger gut geeignet, da es nicht nur vielseitige Sprüche, sondern auch noch ein paar schöne Bildstempel enthält. Dazu noch einen Acrylblock und ein Stempelkissen, und los gehts. Und wer noch bis 31.7.2016 bestellt, bekommt im Rahmen der Bonustage dafür auch noch einen Einkaufsgutschein über 6 Euro. Die pinken Blümchen sind mit den Thinlits „“Blütenpoesie“ gemacht. Ist das nicht ein super Set?

Geburtstag Jenny01

Das Kreuz muss mal wieder her halten

Beileid KreuzNein diesmal ist es wirklich ein Kreuz, nicht mein Rücken, der umgangssprachlich in Bayern auch „Kreuz“ heißt ;-). Meinem Rücken geht es gut. Da bin ich echt froh. Was schlimm ist, ist dass gerade so viele Leute in letzter Zeit sterben. Und schon wieder musste eine Beileidskarte her. Diese ist mit dem Kreuz aus dem alten Stempelset „Gesegnet“ gestempelt. Dieses gibt es leider nicht mehr. Aber da es so praktisch ist für Beileid, Komunion und Taufe, kann ich mich von dem nicht trennen. Von anderen Sachen habe ich mich jetzt ja getrennt. Verkaufe gerade feste meine alten ausgemusterten Stempelsets und kann jetzt meine Neuen aus dem Jahreskatalog endlich in den frei gewordenen Platz stellen. Und von dem Geld kann ich wieder neue kaufen *lach*.

Ein Körbchen mit Pusteblumen-Schirmchen und Schmetterlingen

Körbchen mit PusteblumenschirmchenDieses kleine Körbchen ist nach dieser Anleitung gemacht, aber einfach in 21 x 18 cm. Und die Pusteblumen-Schirmchen sind aus dem Stempelset mit den Luftballons „Partyballons“. Dieses enthält nämlich auch noch die Pusteblumenteile, die man zu einer ganzen Pusteblume zusammensetzen kann. Die Schmetterlinge sind mit den Framelits „Schmetterling“ ausgestanzt.

 

Und noch ein Tütchen mit Floraler Fantasie

Florale FantasienDie Thinlits Florale Fantasie sind so toll, da musste ich schon wieder ein Tütchen machen. Und wer meinen letzten Beitrag über diese Tütchen gelesen hat, merkt, dass ich meine eigene Regel nicht befolgt hatte. Aber ich hab dieses während dem Fernsehen gemacht und dann nicht genau aufgepasst, da war es schon falsch herum durchgedreht durch die Big Shot. Tja dann halt das nächste Mal. Dieses Tütchen bekam noch ein Herz mit Danke dazu. Der Stempelaufdruck „Danke“ ist mit dem dazu passenden Stempelset “Florale Grüße” gemacht. Dazu einfach mit den Markern nur das Danke von Dankeschön einfärben und abstempeln. Das eingefärbte sieht dann so aus:

142494G Kopie