Münchner Dackel – Mein Swap zu OnStage München 2019

Kreativ-Stanz Swap OnStage Stampin’ Up Z-Fold-Card Punch Art Dachshund Dackel #stampinup #punchart 'onstage2019 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Hallo Ihr Lieben, während Ihr hier meine Swaps bewundern dürft, verteile ich sie gerade in München bei OnStage, dem Demonstratorentreffen von Stampin‘ Up!. Dieses Mal finden zeitgleich zwei in Deutschland statt. Die im Norden treffen sich in Düsseldorf.

Kreativ-Stanz Swap OnStage Stampin’ Up Z-Fold-Card Punch Art Dachshund Dackel #stampinup #punchart 'onstage2019 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Mein Swap ist wieder mit Punch Art gemacht, da ich STANZEN ja so liebe. Dieses Mal passend zu München ein Dackel. Der ist ja schon so ziemlich bayrisch. Die Idee ist von Annette.  Aber kuckt mal meinen Swap genauer an:

Kreativ-Stanz Swap OnStage Stampin’ Up Z-Fold-Card Punch Art Dachshund Dackel #stampinup #punchart 'onstage2019 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Mein Dackel ist ziemlich lang ;-). Dies ist eine sogenannte Z-Fold-Card. Die ist wirklich einfach zu machen. Schreibt mir doch mal in die Kommentare ob Ihr eine Anleitung für den Dackel wollt und/oder für die Z-Fold-Card.

Früher hießen die Dackel Wastl oder Wasti. Heutzutage heißt der Dackel von unseren Nachbarn Pfötchen. Mein Dackel heißt Wastl und ist ein Apportierhund. Er bring einem Brezeln. Brezen sind ja auch so typisch Bayrisch. Ich liebe Brezen und wenn wir uns außerhalb Bayerns aushalten, vermisse ich Brezen richtig.

Kreativ-Stanz Swap OnStage Stampin’ Up Z-Fold-Card Punch Art Dachshund Dackel #stampinup #punchart 'onstage2019 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Und so sah es aus, bevor aus einzelnen Stanzteilen ein Hund entstand. Diese Kunst (Art) aus Stanzen (Punch) etwas zu gestalten nennt sich Punch Art.

Kreativ-Stanz Swap OnStage Stampin’ Up Z-Fold-Card Punch Art Dachshund Dackel #stampinup #punchart 'onstage2019 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Die beiden Wörter „Servus“ und „Minga“stempelte ich mit dem Stempelset „Brushwort Alphabet“. Kennt Ihr übrigens das einheimische Wort für München? Also die richtig Dialekt sprechenden Münchner sagen zu München „Minga“.

Wenn man solche Wörter in mehrfacher Ausfertigung stempeln möchte, macht man dies am Einfachsten mit dem Stamparatus. Da die Buchstaben einen Rand haben, ist es am Besten, jeden zweiten Buchstaben aus zu lassen und mit der anderen Stempelplatte vom Stamparatus dazwischen zu stempeln. Versteht Ihr was ich meine? Also hier stempelte ich   S r u   und beim zweiten Durchgang dann   e v s.

Kreativ-Stanz Swap OnStage Stampin’ Up Z-Fold-Card Punch Art Dachshund Dackel #stampinup #punchart 'onstage2019 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Mit Minga machte ich es im gleichen Durchgang genauso. Ich stempelte also pro Karte mit vier verschiedenen Buchstabenzusammenstellungen. Damit das gelingt, bestückte ich jede Stempelplatte des Stamparatus vorne und hinten.

Kreativ-Stanz Swap OnStage Stampin’ Up Z-Fold-Card Punch Art Dachshund Dackel #stampinup #punchart 'onstage2019 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Hier schreibe ich Euch noch schnell auf, welche Stanzen Ihr benötigt, sie sind alle NOCH bestellbar: Framelits Oval (Kopf) abgerundet mit der Lufballonstanze (kleiner Ballon). Diese benützte ich auch zum Abrunden des Körpers. Elefantenstanze (Schnauze), Lebkuchenstanze (Augen), Lichterkettenstanze (Ohren auch oben einstanzen), Hundestanze (Füße) und Mond und Sterne-Stanze für den Schwanz.

Ich hoffe Euch hat mein Swap gefallen. Wenn Ihr eine Anleitung für den Dackel und/oder für die Z-Fold-Karte möchtet, dann schreibt mir in die Kommentare. Ich freue über alle, mit denen ich diesen Swap tauschen konnte. Liebe Grüße (heute) aus Minga ;-)

Geli

Kreativ-Stanz Swap OnStage Stampin’ Up Z-Fold-Card Punch Art Dachshund Dackel #stampinup #punchart 'onstage2019 http://kreativstanz.bastelblogs.de/

Jetzt endlich die Swaps der Weihnachtsfeier vom Team Stempelwiese

Meinen Swap für die Weihnachtsfeier vom Team Stempelwiese hab ich Euch bereits hier gezeigt. Allerdings versprach ich Euch auch eine Anleitung. Aber die hab ich leider bis heute nicht geschafft. Ich werde sie Euch aber bald nachreichen und dann auch hier und auf der anderen Seite verlinken. So jetzt aber zu den Objekten, die ich bei meinem Tausch erhalten habe:

01  Kleines Bild von Hanka Bečáková

02  Goodies von Franziska Breitenstein

03  Neujahrsgeschenk von Jeannine Tegge

04  Badesalz von Doris Hillebrand

05  Notizblock von Susanne Wächter

06  Schneemannbox von ???

07  Karte von Heike Fallwickl

08  Stiftebox von Helga Gondesen

09  Serviettentechnik-Stern von Jana Wickert

10  Einkaufswagenchipverpackung von Bettina Lerch

11  Pizzabox von Melanie Igelbrink

Mädels ich danke Euch allen ganz herzlich für Eueren Tausch mit mir.

 

Endlich meine ertauschten Swaps von OnStage

KreativStanz OnStage Stampin’ Up! Mainz 2017 #stampinup #onstage2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Endlich fand ich Zeit, die ganzen Swaps von OnStage Mainz, die ich am 11.11.2017 ertauscht habe, abzufotografieren, in Collagen einzufügen und hier mit Nummern zu beschriften, von wem was war. Von der Weihnachtsfeier Team Stempelwiese hab ich auch noch ein paar, die zeige ich hoffentlich auch bald. Ich danke allen, die mit mir bei OnStage, dem großen Treffen von Stampin‘ Up! mit Schulung, Produktvorstellung und Ehrung, getauscht haben. Meine Mainzelmännchen, welche ich eingetauscht habe, zeigte ich Euch bereits hier. Es sind sooo schöne Sachen. Danke Euch allen herzlichst. Ich bekam folgende Swaps:

01  Teeverpackung von Dorothea Keiling

02  Kerzenverpackung von Monika Brandl

03  Schachtel von Ramona Mohr

04  Box von Jana Wickert

05  Werkzeugbox von Annett Kache

06  Ferrero-Rudolf von Michaela Schaal

07  Badekugelverpackung von Manuela Donath

08  Flaschenanhänger von Irmgard Kempka

09 Schneeflockenkarte von Christine Knapp

10  Nutellaverpackung von Lena Schneider

11  Sternenkarte von Inge Picks

12  Partyset von Michèle Duscha

13  Handykarte von Annika Stahlenbrecher

14 Brückenkarte von Victor Stahlenbrecher

15  Ausstecher von Sophia Pohle

16  Winterzucker von ??? ohne Name

17 Verpackung für Nähzeug von Yvonne Haupt

18  Teeverpackung von ??? ohne Name mit Tee aus Leer/Ostfriesland

KreativStanz OnStage Stampin’ Up! Mainz 2017 #stampinup #onstage2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/19  Hauskalender von Tanja Kultscher

20   Schneekugel von Melanie Vogel

21  Tischkalender von Bianca Werner

22  Umklappkalender von Heike Schönfeld

23  Diamant von Heike Kirmse

24  Box in a Flower von Simone Markmann

25  Schokoladenverpackung von Alexandra Wüllner

26  Box mit Schrumpfring von Anna Hofmann

27  Ziehriegel von Marion Haug

28  Goldschatz-Verpackung von Nadine Köller

29  Teeverpackung von Moni Schmidt

30  Duplo-Verpackung von Bettina Drings

31  Stiefel mit Kalender von Marion Keil

32  Schneekugel von Antje Lewin

33  Christbaumkugelverpackung für Zimtstern von Karin Wilken

KreativStanz OnStage Stampin’ Up! Mainz 2017 #stampinup #onstage2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/34  Sour Cream Verpackung von Melanie Kammauf

35  Kugelschreiber von Conni Richter

36  Weihnachtskarte von Tina Cieleback

37  Räucherkegel von Selma Neudert

38  Tischkalender mit Karte zum Aufstellen von Melanie Igelbrink

39 Handschuh für Mini-Zuckerstange von Sabine Traut

Nachdem ich nun alle eingegeben habe, blieb ein Swap am Tisch übrig, den ich vergessen hatte zu fotografieren.

40 Bären-Büroklammer von Lis Millen-Steinmetz – Foto unten:

 

 

Mainzelmännchen in Mainz – Meine Swaps für OnStage 2017

KreativStanz Stempelset Labeler Alphabet von Stampin' Up! Mainzelmännchen Swap OnStage 2017 #stampinup #onstage2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Hallo Ihr Lieben, heute möchte ich Euch meinen Swap für das OnStage 2017 Treffen in Mainz zeigen. Dieses Jahr fiel die Veranstaltung nicht nur auf den 11.11., sondern auch noch nach Mainz, was eine der Faschingshochburgen Deutschlands ist. Am 11.11. beginnt bekanntlich der Fasching/Karneval. Dieser heißt in Mainz „Fastnacht“. Passend dazu kam mir die Idee, doch meinen Swap als Packung zum Faschingsfeiern zu machen.

KreativStanz Stempelset Labeler Alphabet von Stampin' Up! Mainzelmännchen Swap OnStage 2017 #stampinup #onstage2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/In Mainz sind ja die Mainzelmännchen zu Hause. Kennt Ihr die lustigen Gesellen? Ich liebe sie schon seit meiner Kindheit. Daher war klar, es muss ein Swap mit Mainzelmännchen sein. Außerdem liebe ich Fasching, da passte das super.

KreativStanz Stempelset Labeler Alphabet von Stampin' Up! Mainzelmännchen Swap OnStage 2017 #stampinup #onstage2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Was braucht man für eine Faschingsfeier? Eine Verkleidung (Rote Nase) und ein paar Luftschlangen, sowie eine Tröte für Lärm und gute Stimmung. Diese Tröten heißen übrigens „Luftrüssel“. Das musste ich erst mal rausfinden, damit ich davon gleich bergeweise bestellen konnte. Dazu stanzte ich noch stundenlang beim Fernsehen Konfetti aus.

KreativStanz Stempelset Labeler Alphabet von Stampin' Up! Mainzelmännchen Swap OnStage 2017 #stampinup #onstage2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/So sahen die ersten Mainzelmännchen aus, da malte ich noch mit dünnem Edding die Konturen und dann mit den Markern in Schwarz und Aquamarin aus. Aber nach 10 Stück kaufte mir mein Mann einen dicken Edding, damit es schneller geht. Und weil ich schon dabei war, malte ich auch gleich mit dem alles schwarze aus. Aber wie gesagt, es geht auch mit den Stampin‘ Write Markern ;-)

KreativStanz Stempelset Labeler Alphabet von Stampin' Up! Mainzelmännchen Swap OnStage 2017 #stampinup #onstage2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Meine Söhne haben mir beim Ausmalen geholfen, sie malte fast alle Mützen und zum Teil auch die Haare und Augen aus. Hier ist die Anleitung:

Anleitung:

Als erstes die Malvorlage ausdrucken in der bennötigten Größe. Dazu kopierte ich mir die Datei und öffnete sie in meinem Grafikprogramm um es dort auszudrucken. Aus Urheberrechtlichen Gründen kann ich nur hier zur Malvorlage verlinken, nicht aber hier abbilden.

Die Vorlage wird unter das Pergamentpapier gelegt und dann mit dem Marker nach- und anschließend ausgemalt.

Dann Vorderseite und eine leeere Seite aufeinander legen und ausschneiden.

Danach kommen beide Seiten zusammen in die Nähmaschine. Einmal fast ganz herum nähen, in der Nähmaschine lassen, Füllung hinein stecken und fertig zu nähen.

Leider passte die rote Clownnase nicht in die Tüte mit hinein. Daher überlegte ich, wie ich es anstellen sollte, um sie rein zu bekommen. Größere Mainzelmännchen-Tüten machen? Mein Mann hatte die tolle Idee, auf das Gesicht kleben, dort wo die Nase ist. Allerdings ist kleben doof, wenn man die Nase noch aufsetzen möchte. Also kam mir eines Morgens, so im Aufwachmodus im Bett liegende, die rettende Idee: Ich nähe die Nase hin. Dann kann man den Faden abschneiden und aufsetzen und hat auch noch ein intaktes Tütchen. Ach ja für alle, die sich fragen, wie die Verpackung geöffnet wird. Einfach aufreißen, oder wer das Mainzelmännchen nicht zerstören will, kann von hinten einen Schlitz rein schneiden.

Jetzt nur noch mit dem Stempelset „Labeler Alphabet“ auf vier Streifen Papier den Text stempeln und aufkleben. Fertig ist das Fastnacht to go-Päckchen.

KreativStanz Stempelset Labeler Alphabet von Stampin' Up! Mainzelmännchen Swap OnStage 2017 #stampinup #onstage2017 http://kreativstanz.bastelblogs.de/Da ich ja so fleißige Helfer hatte, machte ich noch weitere Mainzelmännchen, allerdings hatte ich keine Lust mehr, stundenlange zu stempeln und druckte kurzerhand den Text mit dem Drucker aus ;-). Auch hatte ich dann keine rote Nasen mehr. Wobei ich dazu sagen muss, dass durch den Transport leider sich einige Nasen gelöst hatten und ich bei der Veranstaltung nicht mehr Nasen hinnähen konnte. Daher musste ich leider ein paar der Mainzelmännchen, die zuerst Nasen hatten, mit loser Nase ausgeben. Ich habe mich aber dafür entschuldigt. Eine Nase kam am Ende noch heraus, so dass ein Mainzelmännchen gänzlich ohne Nase getauscht wurde. Sorry dafür. Die Nase schenkte ich meiner Demokollegin für ihren Sohn. Es war wieder sehr schön bei OnStage und wir hatten eine abenteuerliche lustige Heimfahrt. Mehr dazu erzähle ich Euch in ein paar Tagen.

Meine ertauschten Swaps von OnStage Düsseldorf, November 2016

swaps-2016-02Hier zeige ich Euch jetzt meine ertauschten Swaps. Diese habe ich gegen meine eigenen Swaps eingetauscht. Ich habe sie dieses Mal zum Teil zweimal fotografiert, damit Ihr auch das Innenleben sehen könnt. Abgebildet ist auch noch ein Mistel- und ein Tannenzweig, diese fand ich so in meiner Tasche. Wo die weggefallen sind, finde ich nicht raus. Also wenn jemand weiß, wo diese hingehören, bitte mir einen Kommentar schreiben.

01 Nadine Strathen

02 Birgit Tiyaworabun

03 ohne Namen

04 Sandra Huber http://stempelboutique.bastelblogs.de/

swaps-2016-0105 Beate Spuhler www.beatestempelt.com

06  Nadine Staude www.stempelbaum.de

07 Martina v. Robakowsky http://mein-papierkram.com/

08 Susanne Podszuck stempelnmitresus.de

09 Sabrina Hornbostel http://stempelturm.blogspot.de/

swaps-2016-03swaps-2016-0610 Sonja Zöhrer http://schillersplatzli.blogspot.de/

11 Nadine Baumann http://nadinescreativkeller.blogspot.de/

12 Daniela Czekay – Pastinake-Gemüsechips zum essen

13 Anke Petzold – weiß jemand, was man mit diesem „Bügeleisen“-ähnlichen Teil macht?

14 Bianca Weiß

15 Silke Müller https://madamegaensebluemchen.com/

16 Regina Hilse

17 Julia Holtkötter http://sauschoen.blogspot.de/

swaps-2016-04swaps-2016-0818 Sabrina Thamm http://blog.sabrinastempelt.de/

19 Petra Wenninger http://wolkenblau-petra.blogspot.de/

20 Damaris Weinschenk http://farbverliebt.net/ Ausstecher + Lebkuchenkeksrezept.

21 Andrea Peuckert http://papierwerkundco.blogspot.de/

22 Simone Schmider https://simone-stempelt.com/

23 ohne Namen

24 Anja Schröter http://lasusenur.blogspot.de/

25 Gabi Maier

26 Anna (ohne Nachname, ohne Blog)

27 Stephanie Wolter

28 Evelyn Lautenbach http://kreativer-engel.de/

29 Kirstin Sauter https://rosa-pink-glitzer.de/

swaps-2016-07

swaps-2016-0930 Jana Steinhäuser https://kreativatelierblog.com/

swaps-2016-1131 Petra Kurth http://basteltimemitpetra.blogspot.de/

32 Sabine Waack http://sabinewaack.blogspot.de/ mit selbergemachten Sternseifen

33 Jana Wickert http://janasbastelecke.de/

34 Antje Lewin http://bastelzeux.de/

35 ohne Name – und evtl. ist auch eine Hallo-Muschel zuviel daran.

36 Carola Tidl https://lielanlinz.com/

37 Bettina Ehlich http://www.tinaskreativbox.de/

38 Tanja Jaschik http://jaschik.stampinup.net

39 Heike Kirmse

swaps-2016-10Ich habe die 39 zweimal vergeben :-( Die obige 39 bezieht sich also auf die obigen Fotos.

swaps-2016-1339 Claudia Strauchfuß www.claudiastrauchfuss.com mit Seifenblasen in Sektform

40 Inge Dohmen https://inges-seelenmagie.blogspot.de/

41Tina Cieleback https://papiermitphantasie.wordpress.com/2016/11/07/onstage-2016/

42 Andrea Weber

swaps-2016-12swaps-2016-1443 Anja Ewen http://www.facebook.com/anjasstempelfeeling

44 Nadine Schneider http://die-bunte-werkstatt.de/ mit geprägtem Taschentuch

45 Yvonne Slejfir http://stempelmaidundphotodeern.blogspot.de/

46 Josephine Werner

47 Ulrike Sutter http://bastelfee.bastelblogs.de/

48 Christiane Knapp http://www.facebook.com/stempelpalast

49 Ramona Mohr

50 Yvonne Nagel http://www.facebook.com/daskreativeyps

51 ohne Name – Haftnotizblock

52 Peggy Ulrich www.vivelavigo.blogspot.de – Armreif

53 Andrea Schönberger www.stempelkarussell.blogspot.co.at

54 Sabrina Scholler http://bastelchaosecke.blogspot.de/

55 Stephanie Heidereich http://steffiescreativeblog.blogspot.de/

56 Eva Loidl https://kritzelherz.com/

swaps-2016-16swaps-2016-1757 Tanja Kolar www.tanjakolar.de

58 Ines Rombach http://www.facebook.com/paulchen.kirk

59 http://www.facebook.com/bastelbaechlein

60 Annika Böttcher www.lovestampin.de

61 Silke Heidler https://paper-point.de/

62 Vanessa Eisenhardt http://liebenswertvonnenna.blogspot.de/

63 Brigitte Keiling http://stempelfantasie.bastelblogs.de/

64 Heike Karnasch kreafam.blogspot.com

65 ohne Name

66 Melanie Dahm www.mellis-bastelwelt.de

swaps-2016-18

Ich danke allen, die mit mir getauscht haben. Ich habe total schöne Sachen bekommen. Die Süßigkeiten sind schon fast weggefuttert. Zuhause warteten ja Kleiner, Mittlerer und Großer Mann schon darauf ;-).

Zum Abschluss habe ich Euch noch die beiden Punch Art-Projekte, welche mit der Fuchsstanze gemacht wurden, in groß abgebildet.

swaps-2016-15

 

OnStage Düsseldorf November 2016 – Teil 1

os-2016-07Hallo liebe Blogleser! Ich bin ganz frisch von Düsseldorf zurück und möchte Euch natürlich ein bisschen davon erzählen. Warum ich überhaupt nach Düsseldorf gefahren bin, und was ich da erlebt habe. Also ganz oben seht Ihr mich im CCD Kongresszentrum Düsseldorf beim OnStage Local Treffen von Stamin‘ Up! Dies ist ein Kongress für alle Stampin‘ Up! Demonstratoren und findet weltweit zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten statt. Das sogenannte „OnStage Live“ war in Brisbane, Australien. Die anderen Stampin‘ Up!-Märkte hatten zeitnah ähnliche Veranstaltungen und bekamen auch Liveübertragungen aus Brisbane zu sehen. In Europa gab es außer in Düsseldorf noch in Telford (UK), Paris und Amsterdam solche Veranstaltungen. Also Demonstrator könnte man überall hin gehen. Wobei es natürlich eine finanzielle Frage ist, ob man von uns aus nach Brisbane fliegen würde. In Amerika und Kanada fanden auch die OnStage Veranstaltungen statt. Da aufgrund der Zeitverschiebung noch kein anderer Demonstrator aus den anderen Ländern vorab sehen soll, was dort gezeigt wurde, darf ich auch erst ab Morgen 21 Uhr Bilder von der Veranstaltung posten. Aber ich habe soviel andere Fotos, die ich Euch schon heute zeigen kann.

os-2016-03Ich fange mal von vorne an. Wie komme ich hin nach Düsseldorf, möglichst günstig und ohne stundenlange verlorene Zeit. Ich machte mich also im Internet schlau und blieb beim Fernbus hängen. Also dieser hat ein paar Vorteile. Auch wenn man kurzfristig bucht, sind die Preise (gegenüber der Bahn) weiterhin gleich. Ich musste nicht umsteigen, was für ein Vorteil. Er fuhr direkt ab Augsburg. Da ich nicht selber mit dem Auto so eine lange Strecke fahren wollte, schied das naheliegendste also aus. Nachteil vom Fernbus war allerdings die sehr lange Fahrtzeit: 9 Stunden! Was also tun? Ich entschied mich doch für den Fernbus und wählte die Abfahrtzeit 0.20 Uhr. Denn: Ob ich 9 Stunden im Bett schlafe, oder im Bus, ist doch egal. Tja da hab ich allerdings leider die Rechnung ohne meinem Rücken, Popo, Knie und dem Fernbus gemacht.  Ich stieg also kurz nach Mitternacht am Freitag Morgen in den Fernbus in Richtung Düsseldorf. Augsburg war die zweite Haltestelle nach Beginn der Fahrt, und trotzdem war der Bus schon zu 75 % voll. Ich setzte mich also neben eine schon sitzende Frau und versuchte zu schlafen. Drei Stunden später tat mir alles weh. Der Rücken schmerzte, die Knie taten weh und auf meinem Popo konnte ich nicht mehr sitzen. Was ich nicht bedacht hatte, der Fernbus hält zwar ab und zu an, aber nur um Leute aus und einsteigen zu lassen. Also nix mit mal kurz Füße vertreten. Okay sagte ich mir 1/3 der Fahrt ist ja schon geschafft. Ich hatte ja Ohrstöpsel dabei, so störte es mich wirklich nicht, dass einige der Fahrgäste schnarchten. Es war ein Doppelstock-Bus und es saßen über 60 Passagiere darin. Wir waren mittlerweile voll belegt und es blieb bis Frankfurt/Flughafen so voll. Dort angelangt, waren wenigstens 2/3 der Fahrt schon überstanden. Mittlerweile konnte ich den Rücken entlasten, indem ich meine Schlafdecke hinten in den Rücken gewurschtelt hatte um somit die Rückenkrümmung zu ändern. Ich war sooo froh, dass ich einen Platz am Gang hatte, so konnte ich meine Beine wenigstens in den Gang etwas ausstrecken. Kurs vor Leverkusen war die Bustoilette von den Fahrgästen so verunreinigte :-(, dass das Fahrpersonal die Toilette sperrten. Also nichts mehr trinken, Blase anspannen, nur noch eine 3/4 Stunde bis zum Ziel.

os-2016-02Auf Grund der unbequemen Haltung im Bussitz konnte ich natürlich nicht meine geplanten Nachtschlaf im Bus ableisten. Ich stieg fix und fertig in Düsseldorf aus, aber froh, mich endlich bewegen zu können. Das Hotel war nur wenige Gehminuten entfernt. Das Zimmer war erst ab Nachmittag bezugsfertig, aber ich konnte mein Gepäck einstellen und auf die Toilette gehen (Yippie ;-)). Etwas erfrischt und gefrühstückt musste ich die Zeit bis ich ins Zimmer konnte natürlich irgendwie nutzen. Also ging es ab in die Touristeninformation, die gegenüber vom Hotel war. Dort stellte ich fest, dass die Sehenswürdigkeiten, welche Düsseldorf hat, jetzt nicht unbedingt mein Interessengebiet sind. Ich schaue mir immer gerne Sehenswürdigkeiten an, aber die sind in dort eher küstlerischer Natur. Auf Gemäldegalerien hatte ich jetzt keine Lust. Also machte ich dass, was dort auch vorgeschlagen wurde: SHOPPEN!! Und das ist echt ganz toll in dieser Stadt. Da ist Augsburg ein Dorf dagegen. Ich brauchte eh noch ein Abendkleid, dann mal los. Und schon im ersten Laden wurde ich fündig. Meine Einkaufsberaterin und mein Mann bekamen ein Foto per Handy aus der Umkleidekabine und bestärkten mich darin, dass das Kleid mir steht. Also kaufen. Ach ja und was ich mir gegenüber eines teuren Fluges oder Bahnfahrt gespart habe, wurde gleich auf den Kopf gehauen ;-).Es gibt ja so schöne Einkaufspassagen in Düsseldorf. In der Königsallee war ich auch noch, aber dort konnte ich mir die Preise leider nicht leisten. Was aber echt toll war, dort stand am Eingang Securitypersonal, dass – sofern man den Augenscan bestand – einem die Türe öffnete. Bei Armani, Gucci usw. versuchte ich es erst garnicht, aber in einem größerem Kaufhaus wurde mir tatsächlich die Türe geöffnet. Und ich fühlte mich wie in einem Hollywoodfilm. Total edel und überall Parfümprobier-Verkäuferinnen, Schmuckverkäuferinnen usw.

os-2016-05Nachdem ich alles möglich kaufte, lief ich gestärkt durch ein Japanisches Mittagessen – ich glaube Ihr wisst, wie ich Japan liebe – aber auch noch durch die Altstadt hindurch, bis zum Rheinufer. Dort schaute ich mir ein bisschen die Schiffe an, genoss den Sonnenschein und sah mir noch das Rathaus von außen an. Es ist  eher unbedeutend, da haben wir in Augsburg schon ein schöneres. Dann lief ich den Weg wieder zurück, war froh, dass ich mir noch die Stadtplan-App auf mein Handy geladen hatte, den ich fand ohne nicht mehr zum Laden zurück, in dem mein Abendkleid zurückgelegt war. Um kurz nach 15 Uhr war ich dann endlich im Hotel und konnte mein Zimmer im 7. Stock beziehen. Ich hatte ein riesiges Bett nur für mich alleine. Das habe ich dann für eine Stunde auch echt genossen. Total super war, dass mit einstecken der Zimmerkarte sich der Fernseher einschaltete und ein Kaminfeuer vor sich hin loderte. Das hab ich echt genossen. Genauso wie die Aussicht aus dem 7. Stock. Nach der langen Busfahrt und dem fünfstündigem Laufen durch die Innenstadt, war das auch echt meine Belohnung.

os-2016-09Um 18 Uhr traf ich mich dann mit anderen, mittlerweile im Hotel angekommenen Demos. Wir gingen Burger essen in einem Lokal in der Nähe und anschließend ging es zurück ins Hotel, um an der Hotelbar auf die anderen Demos zu warten, die schon heute beim Center Stage (Empfang für alle Stamin‘ Up! Führungskräfte) geladen waren. Und was brachten die tolles mit:

os-2016-04Den neuen Frühjahrs- und Sommerkatalog und die Sale-A-Bration-Broschüre. Wir wussten ja, dass wir die bei OnStage zu sehen bekommen. Aber dass dies schon am Abend zuvor der Fall ist, war natürlich super. Hier oben seht Ihr zwei Kolleginnen von mir vertieft im neuen Katalog. Der Katalog hält ganz viele schöne Sachen bereit, dieses Mal zum Teil ganz anderer Stil. Seid gespannt.

os-2016-06Am Samstag ging es dann um 8 Uhr zum CCD Kongresszentrum und standen erst mal vor der Halle schon in einer Schlange von Demos. Mit 750 Demos hat Deutschland die meisten Teilnehmer weltweit bei dieser Veranstaltung. Man musste an Namensschaltern einchecken, bekam dann sein Namensschild, seine Essensmarke und einen Beutel mit einem Stempelset, Kugelschreibern, ein Notizbuch und einem Einband für einen Reisepass. Das kann ich auch erst Morgen zeigen ;-) Ja und dann ging es in den Saal.

os-2016-08Leute ich sage es Euch, auf dem Foto kommt es nicht so herüber, aber ich war total überwältigt und ehrlich gesagt wie überfahren. Da ich mit meinem Namen leider im Checkin P-T in der längsten Schlange stand, waren schon fast alle Plätze belegt, als wir ankamen. Und ich kann nur sagen, finde hier mal die anderen Demos, die schon Plätze reserviert hatten für uns, wenn man Hunderte von Demos um einen sieht. Aber endlich ein vertrautes Gesicht und ich bekam eine Angabe, in welcher Richtung der Platz zu finden wäre. Meine Downline Tina und ich strahlen, als wir endlich am Platz angelangt sind, nachdem wir schon eine Ladung unserer Swaps eingetauscht hatten. Wir bekamen so tolle Sachen dafür, die muss ich aber erst mal alle abfotografieren. Ja und mehr dazu ab Morgen 21 Uhr. Ab da dürfen wir Fotos zeigen ;-)

os-2016-01

Meine Swaps für OnStage November 2016

swaps-11-16-01So, gerade eben beginnt das deutschlandweite Demonstratorentreffen von Stampin‘ Up! in Düsseldorf. Dieses heißt „OnStage“. Ich bin schon so gespannt, was mich heute erwartet. Es gibt die schöne Sitte, dass man Tauschobjekte bastelt, um dann mit anderen Demonstratoren tauschen zu können. Also ich machte 78 sogenannte Swaps um sie gegen andere Swaps einzutauschen. Was ich dafür getauscht habe, zeige ich Euch ein anderes Mal. Und so sehen 78 Teeverpackungen aus. Diese Verpackungen sind aber auch super geeignet, um Gutscheinkärtchen zu verschenken. Dort wo jetzt der Tee steckt, passen auch die gängigen Gutscheinkarten in Kreditkartengröße hinein.

swaps-11-16-02Alle die mit mir getauscht haben, denen habe ich hier die Materialliste wie versprochen:

Farbkarton Chili, Gartengrün, Taupe und Vanille pur

Stempelsets: Fa-la-la-la Friends (S. 30 Winterkatalog), Ausgestochen weihnachtlich (Winterkatalog S. 6), Jolly Friends (S. 29 Winterkatalog), Brushwork Alphabet (S. 157 JHK), Winterliche Weihnachtsgrüße (S. 34 JHK).

Framelits Bärchengruß, Prägeform Zopfmuster, Stanze Dekoratives Etikett

Zuschnitt: Gartengrün für Klappe: 19 x 7 cm Falz auf der langen Seite bei 2 cm, Gartengrün für Unterteil: 27 x 7 cm Falz auf der langen Seite bei 5 cm, 7 cm, 9 cm

Vanille Pur zuschneiden: 14,8 x 6 cm (Zopfmuster-Aufleger) und 1,5 cm x 6 cm für Bärchengruß

Chili für Etikett: 5,5 cm x 3 cm.

Diese Teeverpackung ist eine Ableitung der Matchbox Card von Kerstin. Danke liebe Kerstin für die geniale und superleichte Verpackungsidee. Einen Zuschnittplan findet man bei Kerstin auch. Allerdins habe ich die Maße geändert, siehe oben. Ich danke allen, die mit mir getauscht haben und würde mich über einen Kommentar freuen, wenn Euch mein Swap gefallen hat.

swaps-11-16-03