Hochzeit Nr. 02 in weiß und vanille

Hochzeit Marie02Letztes Mal habe ich Euch schon die Hochzeitskarte in weiß und vanille gezeigt. Das finde ich für Hochzeit eine sehr edle Farbkombi.

Hochzeit Marie07Diesmal auch wieder mit den Thinlits „Blütenpoesie“ und „Pflanzen-Potpourri“. Zu beiden Thinlits gibt es auch ein passendes Stempelset. Aber das habe ich hier nicht benutzt, sondern den Stempel aus „Doppelt gemoppelt“.

Hochzeit Marie06Das Geschenk für das Brautpaar ist in einer Box verpackt, die ich genauso gestaltet habe wie die Karte.

Hochzeit Marie04Ich habe darin eine Stanze und den Wink of Stella-Glitzerstift verpackt. Von daher musste die Box nicht nur breit, auch lang sein. Das war gar nicht so einfach.

Hochzeit Marie05Also ich denke mal, dass ich an der Box locker zwei Stunden gesessen habe. Dabei musste ich aber fast keine Blümchen mehr auskurbeln, denn die hab ich bei der Karte gleich mit ausgekurbelt.

Hochzeit Marie01Da lobe ich mir dann eher Handstanzen, denn mit denen kann man einfach schneller größere Mengen ausstanzen. Mit einer Handstanze sind dann auch noch die Konfetti-Herzen entstanden. Ich hatte ja von den Blüten genügend Papierreste. Hier noch das Innenleben der Box. Der Rand wurde mit dem Stempelset „Blühende Worte“ ausgestanzt, welches es im Set mit den Thinlits „Blütenpoesie“ sogar günstiger gibt. Auf den Boxenboden kam noch Designerpapier in Schiefergrau. Das Brautpaar hat sich sehr darüber gefreut, bekam ich als Rückmeldung. Dann freut es mich auch sehr.

Hochzeit Marie03

Hochzeit Nr. 01 in weiß und vanille

HZ Sandra02Heute fange ich an, Euch meine ganzen Hochzeitskarten zu zeigen, die ich in den letzten Wochen gewerkelt habe. Diese Karte habe ich schon vor Wochen verschickt, da aber am Donnerstag eine ähnliche Karte verschenkt wurde, musste ich mit der Veröffentlichung dieser Karte so lange warten.

HZ Sandra01Dieses Mal habe ich eine gesehene Karte kopiert. Ich habe mir die Karte auch abgespeichert, aber auf dem Foto ist kein Name/Homepage, so dass ich jetzt nicht mehr sagen kann, wo ich diese Karte gefunden habe. Also falls diejenige hier landet, bitte melde Dich bei mir, dann verlinke ich Dich hier noch.

HZ Sandra04Ich habe für die Hochzeitskarte die Farben Anthrazitgrau, Vanille und Weiß genommen. Dann den Spruch aus dem Stempelset „Doppelt gemoppelt“ genommen und nun ganz viele Blüten und Blätter aus den Thinlits Blütenpoesie und Pflanzen-Potpourrie ausgestanzt und aufgeklebt. Danach noch Perlen aufgeklebt und mit dem Wink of Stelle Glitzerstift Glitzer aufgetragen. Auf dem allerobersten Foto sieht man den Glitzer am Besten.

HZ Sandra03

Das Kreuz muss mal wieder her halten

Beileid KreuzNein diesmal ist es wirklich ein Kreuz, nicht mein Rücken, der umgangssprachlich in Bayern auch „Kreuz“ heißt ;-). Meinem Rücken geht es gut. Da bin ich echt froh. Was schlimm ist, ist dass gerade so viele Leute in letzter Zeit sterben. Und schon wieder musste eine Beileidskarte her. Diese ist mit dem Kreuz aus dem alten Stempelset „Gesegnet“ gestempelt. Dieses gibt es leider nicht mehr. Aber da es so praktisch ist für Beileid, Komunion und Taufe, kann ich mich von dem nicht trennen. Von anderen Sachen habe ich mich jetzt ja getrennt. Verkaufe gerade feste meine alten ausgemusterten Stempelsets und kann jetzt meine Neuen aus dem Jahreskatalog endlich in den frei gewordenen Platz stellen. Und von dem Geld kann ich wieder neue kaufen *lach*.

Hochzeit in Blauregen, Flüsterweiß und Wasabi

Hochzeit in Blauregen und Wasabi03Diese Karte ist ein klein wenig nostalgisch angehaucht. Pastellfarben und Nostalgie wünscht sich die Braut. Da kam mir das Stempelset „Timeless Textures“ Gerade recht. Ich habe ganz viele Blümchen darauf gemacht und auch eine Rose mit Glitzerpapier. Die Rose ist mit den Thinlits „Rosengarten“ ausgestanzt. Die restlichen Blümchen mit den Framelits „Pflanzen Potpourri“.

Hochzeit in Blauregen und Wasabi01Der Spruch ist aus dem Stempelset „Rosenzauber“. Dieses enthält total schöne Sprüche auch von der Typo her einfach nur bezaubernd. Ich hoffe, Ihr habt auch die tollen Sonnentage genossen. Ich hatte keine Zeit, früher Beiträge einzustellen. Auch kann ich mich gerade auch nicht zum basteln aufraffen. Statt dessen wusel ich das Wetter ausnützend im Garten und versuche meinen Dschungel zu bändigen ;-). Außerdem haben wir gerade zwei Grilltage hinter uns und dabei festgestellt, dass ich ein Igel unter unserem Grill, der mit einer Plane abgedeckt ist, einen Schlafplatz gesucht hat. Ist ja süß, aber der Kerl hat uns alles verkackt unter dem Grill. Von daher musste er den Schlafplatz jetzt räumen :-(. Wir haben einen total naturnahen Garten mit ganz vielen Büschen, aber nein er schläft lieber unter dem Grill in der Abdeckfolie. Da fehlen mir echt die Wort. Ich hoffe, er hat einen schönen Platz in der Hecke gefunden.

Hochzeit in Blauregen und Wasabi02

Geschenke für mich mit Harry, Fuchs und Igel

Harry PotterDieses Mal möchte ich Euch noch zeigen, was mir meine Bastelmädels zum Geburtstag geschenkt haben. Zuallererst mal eine Harry Potter-Karte. Meine Freundin hat einen Kindergeburtstag mit Harry Potter gemacht und daraufhin sagte ich zu ihr, dass sie das für meinen Geburtstag auch machen könnte ;-) In der Karte steht: Für eine Party hat es nicht mehr ganz gereicht ;-). Dazu schenkten mir die Bastelmädels diesen Engelstempel von Alexandra Renke. Weihnachten hat, da kann man nicht früh genug vorbereitet sein. Zumal er vor Weihnachten wohl ausverkauft ist.

Fuchsgeschenke2Ich bekam auch noch von Tina diese in ihrem Fuchs-Workshop produzierte Karte samt Goodie. Die Fuchsstanze und das dazu passende Stempelset „Foxy Friends“ ist sooo genial. Und so vielseitig. Ich liebe es sooo sehr und muss Euch meine Werke damit mal in Kürze zeigen.

FuchsgeschenkeDas Goodie kann man ausziehen und dann erscheint ein „Haselnussriegel“ ;-). Die Creme ist mit einem Fuchs verziert und dem witzigen Spruch: „Ich wünsch Dir so viel gute Tage im Jahr, wie der Fuchs am Schwanz hat Haar“.

Fuchsgeschenke1Es hört noch nicht auf, und nochmal ein Geschenk für mich. Das ist doch total super. Diesmal Blümchen aus dem Pflanzen-Potpourrie Framelits als Verzierung in einer Box.

Igelgeschenke2Ja jetzt würdet Ihr gerne wissen, was in der Box noch war. Aber erst zeige ich sie Euch noch von nahem. Das war schwierig zu fotografieren mit der Spiegelung auf dem Deckel.

Igelgeschenke1So und nun der Inhalt: TADATATA: Ein Igelstempel, perfekt für Herbstgeschenke. Jetzt bin ich eingedeckt mit schönen Stempeln. Ach wie toll. DANKE LIEBE MÄDELS :-)

Der Igel streift durchs nasse Gras, gestern hier er noch ne‘ Schnecke frass.

Ein Geräusch, was ein Graus, der Hund kommt aus dem Haus.

Husch, husch, gehts hinter die Hecke, das sind die besten Verstecke.

Igelgeschenke3

An so grauen Regentagen eine Karte in Grautönen

Beileidskarte in GrautönenNachdem es heute so graues Wetter hat – grauenhaft ;-) – zeige ich Euch eine Karte in Grautönen. Sie ist nicht in schwarzweiß fotografiert, obwohl es fast so aussieht. IDie verwendeten Farben sind Anthrazit und Schwarz und verleihen der Karte einen Schwarzweiß-Touch. Am Hintergrund sieht man, dass es ein Farbfoto ist. Die Blüten sind mit den Frameltis Pflanzen-Potpourri ausgestanzt. So dann hoffe ich, dass die Sonne bald wieder scheint. Ich glaube ich muss Euch morgen noch das neue Regenschirm-Stempelset „Donnerwetter“ zeigen. Das ist echt süß.

 

Muttertagskarte und Herzkuchen

Muttertag-1-2016 Dies ist nochmal eine Muttertagskarte – jetzt habe ich alle Karten fertig ;-). Auch wieder mit dem Stempelsest „Vollkommene Momente“ und den Framelits „Teestunde“. Ich habe die Tassse nur mit den Framelits ausgestanzt und danach mit dem Herz-Stempel aus dem Stempelset „Blüten der Liebe“ bestempelt. Dann noch ein paar Blümchen mit den Framelits „Pflanzen-Potpourri“ darauf geklebt, und fertigs ist die Karte. Habt Ihr eigentlich schon mal einen Herzkuchen gebacken? Geht eigentlich ganz einfach. Zuerst backt man in einer Kastenform einen Hellen Rührkuchen. Diesen dann wenn er abgekühlt ist, in Scheiben schneiden und aus jeder Scheibe ein Herz ausstechen. Alle Herzen aneinander reihen und nun einen zweiten Rührkuchen mit Kakao anrühren. Etwas vom Teig wieder in die Kastenform geben – nicht zuviel, sonst ist das Herz zu weit oben wie bei mir – und nun die Herzen mit der Spitze nach unten alle an einem Stück hinein setzen. Dann den restlichen Teig außen herum und darüber geben und ab in den Backofen und normal backen. Wenn man den Kuchen dann anschneidet, sieht er so aus:

Herzkuchen